Erfahrungen & Bewertungen zu hetzl & hirsch

Kontaktlinsen zu tragen hat nichts mehr mit Eitelkeit zu tun – im Gegenteil, in vielen Situationen ist das Tragen von Kontaktlinsen sogar sicherer, als eine Brille auf der Nase zu haben. Mittlerweile gibt es viele Augenerkrankungen bzw. Formen von Fehlsichtigkeit, bei denen Kontaktlinsen das Sehvermögen wieder verbessern. Die Alternative zur Brille gibt es mittlerweile aus unterschiedlichen Materialien und in den verschiedensten Varianten. Dadurch können immer mehr Augenerkrankungen mithilfe von Linsen, wie sie beispielsweise eye2 anbietet, abgedeckt werden. Bei den Linsen gibt es jedoch große Unterschiede in den Varianten, sondern auch unter den Herstellern. Marken wie eye2 bieten beispielsweise eine große Produktvielfalt und höchste Qualität. Die Linsen so, wie es sie heute gibt, haben einige Jahrhunderte lange Entwicklung hinter sich, deren Grundstein schon im 16. Jahrhundert gelegt wurde.

Kontaktlinsen – eine Idee von da Vinci

Kaum zu glauben, aber die erste Idee einer Kontaktlinse stammt aus dem Jahre 1508 und ist von Leonardo da Vinci. In einer seiner Schriften schlägt er vor, dass das Auge in ein mit Wasser gefülltes Glasgefäß eintauchen sollte. Ähnliche Ideen gab es auch in den folgenden Jahrhunderten, in denen Gefäße, die mit Flüssigkeiten bei Fehlsichtigkeit Abhilfe schaffen sollten. Tatsächlich dauerte es bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, bis zwei Erfinder unabhängig voneinander Glasschalen entwickelt haben, die man als Kontaktlinse bezeichnen konnte. Als Erfinder der modernen Kontaktlinse gilt allerdings Heinrich Wölk, der in den 1930er Jahren anstelle von Glas Plexiglas verwendete. Er war es auch, der Kontaktlinsen passgenau anfertigen konnte. In Serie wurden die Linsen allerdings erst ab 1975 in Europa hergestellt.

Linsen aus Hightech-Materialien

Seit der ersten Serienproduktion bis heute wurden die Kontaktlinsen ebenfalls weiter entwickelt. Anstatt Plexiglas zu verwenden, das keinen Sauerstoff durch lässt, werden mittlerweile andere Materialien wie Silikon verwendet. Daneben kommt auch Fluorkarbon zum Einsatz, das eine viel bessere Sauerstoffzufuhr des Auges ermöglicht. Ein hoher Tragekomfort wird Linsen aus Hydrogel nachgesagt. Sie haben einen hohen Wasseranteil und behindern die Sauerstoffzufuhr zum Auge nur minimal. Zu den modernsten Materialen gehört das Silikon Hydrogel. Im Vergleich zu Linsen mit normalem Hydrogel ist der Wasseranteil beim Silikon Hydrogel viel geringer. Dadurch wird jedoch das Auge deutlich besser mit Sauerstoff versorgt und sie sind dadurch für Träger mit trockenen Augen ideal.

Hart oder weich – das Gefühl bestimmt

Unabhängig vom Material wird bei den Kontaktlinsen zwischen der harten Variante, die aus Silikon oder Fluorkarbon gefertigt werden und der weichen Version aus Hydrogelen unterschieden, die Du beispielsweise bei www.hetzl-hirsch.de online bestellen kannst. Formstabile oder harte Linsen haben den Vorteil, dass sie nicht in regelmäßigen Abständen gewechselt werden müssen. Viele Träger empfinden harte Haftschalen allerdings als störend und sie fühlen sich wie ein unangenehmer Fremdkörper im Auge an. Daher geht die Tendenz klar zu weichen Kontaktlinsen wie jenen von eye2, die aus Gel gefertigt sind. Der Vorteil ist, dass die Sauerstoffzirkulation deutlich besser ist, sie allerdings nur begrenzt haltbar sind. Dies bedeutet, dass Du je nach Linsentyp sie entweder täglich oder monatlich wechseln musst.

Nicht für jeden sind Linsen geeignet

Es gibt bestimmte Erkrankungen des Auges, bei denen Kontaktlinsen nicht geeignet sind. Probleme haben häufig Personen mit sehr trockenen Augen. In diesem Fall trocken selbst Modelle mit Hydrogel das Auge aus und die einzige Alternative sind Brillen. Zur Korrektur von Kurz- oder Weitsichtigkeit werden sogenannte sphärische bei Kurzsichtigkeit oder asphärische Linsen bei Weitsichtigkeit verwendet. Weiche Haftschalen mit Hydrogel gibt es allerdings nur für Kurzsichtigkeit und Du kannst solche Linsen bei www.hetzl-hirsch.de online bestellen. Ein häufiges Problem sind Verkrümmungen der Hornhaut, was ebenfalls zur Fehlsichtigkeit führt. Mit sogenannten torischen Kontaktlinsen kann eine Verkrümmung korrigiert werden. Zu der dritten häufigen Kategorie bei Linsen gehören die sogenannten multifokalen Linsen, die beispielsweise eye2 im Programm hat. Sie sind vergleichbar mit Gleitsichtbrillen und ermöglichen verschiedene Sehstärken, die in einer Linse vereint sind. Dadurch ist es möglich sowohl auf die Nähe als auch auf lange Distanzen eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Neben diesen drei gängigen Typen bei den Linsen gibt es noch diverse Speziallinsen, die für bestimmte Einsatzbereiche wie dem Tauchen geeignet sind. Außerdem gibt es kosmetische Produkte, bei denen die Kontaktlinsen, in bestimmten Farben eingefärbt sind und so die Augenfarbe geändert werden kann. Solche Linsen kannst Du ebenfalls bei www.hetzl-hirsch.de online beziehen.

Die richtige Linsenart wählen

Bevor Du von der Brille zur Kontaktlinse wechselst, solltest Du Deinen für Dich geeigneten Linsentyp finden. Grundsätzlich wird zwischen drei verschieden Typen unterschieden. Die Tageslinsen, die nach einem Tag, an dem sie getragen wurden, entsorgt werden, die Wochenlinsen, die eine Woche bis zur Entsorgung und die Monatslinsen, die einen Monat getragen werden können. Für welchen Typ Du Dich entscheidest, ist häufig von Deinen Gewohnheiten abhängig. Wochenlinsen sind beispielsweise ideal auf kurze Reisen, während Monatslinsen meist Kosten sparen, allerdings aufwendiger in der Pflege sind. Tageslinsen bedeuten höhere Ausgaben, dafür sparst Du Dir die Reinigungsmittel. Im Vergleich zu anderen Varianten ist die Tageslinse, wie es sie beispielsweise von eye2 gibt, viel hygienischer, da selbst durch die Reinigungsflüssigkeit nicht sämtliche Bakterien beseitigt werden können und sich dadurch möglicherweise im Auge Entzündungen bilden.

Kontaktlinsen mit UV-Schutz

Im Angebot bei www.hetzl-hirsch.de sind auch Modelle mit UV-Schutz. Grundsätzlich bieten lediglich weiche Linsen einen integrierten UV-Schutz, die ideal sind, wenn der Sommer kommt oder Du in den Sommerurlaub fährst. In diesen Linsen ist ein Zusatzstoff integriert, der das Auge vor UV-A und UV-B-Strahlung schützt. Solche Linsen bieten einen hohen Komfort und sind billiger als Sonnenbrillen in der geeigneten Sehstärke. Du musst im Urlaub nicht ständig zwischen Sonnenbrille und normaler Brille wechseln, allerdings solltest du bei sehr intensiver Sonneneinstrahlung trotz Kontaktlinsen mit UV-Schutz nicht auf eine Sonnenbrille verzichten. Die Linse kann nur einen begrenzten Teil des Auges schützen, während Sonnenbrillen einen umfangreicheren Schutz bieten. Allerdings ist durch die Kombination zwischen Sonnenbrille und Linsen mit UV-Schutz Dein Auge optimal vor der schädlichen Strahlung geschützt.

Kontaktlinsen beim Sport

Kontaktlinsen beim Sport bieten im Vergleich zur Brille große Vorteile. Bei Deinen sportlichen Aktivitäten stören Dich keine lästigen Bügel mehr und die Linsen halten so gut, dass sie nicht herausfallen. Besonders große Vorteile bieten die Linsen beim Sichtfeld. Der gesamte Blickwinkel ist scharf und es stört kein Brillengestell, wenn Du zur Seite blickst. Eines der größten Probleme, die Brillen beim Sport verursachen, ist eine schlechte Sicht, obwohl sie doch genau diese verbessern sollten. Bei Regenwetter trüben Tropfen auf der Brille die Sicht, dies kann Dir mit Kontaktlinsen nicht passieren. Ebenfalls zum Problem bei Brillen werden Temperaturunterschiede, denn die Gläser beschlagen und der Träger hat keine Sicht mehr. Dies passiert nicht nur beim Betreten von Räumen, sondern kann auch vorkommen, wenn jemand schwitzt. Ein großer Bonuspunkt ist das geringe Verletzungsrisiko durch Linsen. Fällst Du beim Sport so unglücklich hin, dass die Brille kaputt geht, ist dies meist mit Verletzungen im Gesicht verbunden. Hinzu kommt, dass eine neue Brille deutlich teurer ist, als ein Satz neuer Kontaktlinsen.

eye2 – Hightech am Auge

eye2 bietet eine breite Palette an Kontaktlinsen an und viele davon sind auch unter www.hetzl-hirsch.de online bestellbar. Die Linsen von eye2 sind aus hochwertigen Materialien gefertigt wie beispielsweise aus Silikon Hydrogel. Der Hersteller denkt die Bereiche der Tages- und Monatslinsen in unterschiedlichen Varianten ab. Die eye2 Linsen gibt es als sphärische und torische Linsen sowie auch als Gleitsichtvariante. Die Kontaktlinsen von eye2 gibt es in unterschiedlichen Stärken und sie variieren auch im Wassergehalt. Dadurch können Träger problemlos das für sie beste Modell von eye2 finden.

Linsen richtig pflegen

Alle Linsen, die nicht täglich erneuert werden, müssen regelmäßig gepflegt werden. Dazu benötigst Du immer eine geeignete Reinigungslösung, denn selbst Trinkwasser ist nicht völlig frei von Keimen und Bakterien. Daher ist es wichtig, dass Du Dir vorher selbst gründlich die Hände desinfizierst. Nur so vermeidest du, dass eine unnötig hohe Belastung auf den Kontaktlinsen. Bei www.hetzl-hirsch.de gibt es spezielle Reinigungslösungen unter anderem auch von eye2. Damit reinigst Du Deine Linsen nach Anweisung und bewahrst sie in einem geeigneten Behälter auf. Es macht durchaus auch Sinn die Kontaktlinsen mehrmals täglich zu reinigen. Dadurch kannst Du Deine Augen beispielsweise vor Entzündungen durch den darauf entstehenden Biofilm schützen. Bei den Mitteln gibt es mittlerweile eine breite Auswahl. Besonders beliebt sind All-in-One-Lösungen, wie es sie auch von eye2 gibt. Ein Produkt kann zum Reinigen, Abspülen und Desinfizieren verwendet werden. Wer auf besondere Hygiene achtet, der kann ein hochwirksames Peroxid-System verwenden. Viele Linsenträger schwören jedoch noch immer auf die Anwendung einzelner Lösungen. Solltest Du dazu gehören, dann ist die Kombination einer Kochsalzlösung, wie sie von eye2 angeboten wird und ein passender Enzymreiniger ideal. Solltest Du trockene Augen haben, dann kannst Du diese mit einem Benetzungsmittel unterstützen.

Die Vorteile von Kontaktlinsen

Die Vorteile von Kontaktlinsen wie den Modellen von eye2 liegen auf der Hand. Du hast immer eine scharfe Sicht und kein Brillengestell beeinträchtigt dieses. Die Linse sitzt direkt auf dem Auge und sorgt bei allen Blickwinkeln für ein scharfes Bild. Linsen beschlagen auch nicht, wenn Du beispielsweise vom Kalten in ein warmes Zimmer gehst. Zudem drückt ein Gestell nicht unangenehm auf Nase oder Ohren. Gerade in Bereichen mit einem hohen Verletzungsrisiko wie beim Sport oder an Arbeitsplätzen, wo etwa mit Maschinen gearbeitet wird, sind Kontaktlinsen eine sichere Alternative zur Brille.

Schreibe einen Kommentar

Wir haben ein Geschenk für dich!

5 €

für deine erste Bestellung bei uns.

Melde dich einfach zu unserm Newsletter an und dein Gutschein ist sofort bei dir.